Xenia von Randow

Dipl. Opernsängerin, Sopran

Die Sängerin Xenia von Randow studierte Gesang bei Prof. KS Jeanne Piland an der Robert-Schumann-Hochschule für Musik Düsseldorf und schloss ihren Master of Music mit der Gesamtnote 1,0 ab.
Meisterkurse erhielt sie bei D.E. Kirkby, R. Savastano, Prof. K. Jarnot, D. Gowland

Bei Gesangswettbewerben wie am Bolschoi-Theater Moskau “Competizione dell´Opera” und in Baden/Wien “Crossover Competition” erzielte Frau von Randow die Finalrunden.

Engagements erhielt die talentierte Nachwuchssängerin
- bei den Schlossfestspielen Zwingenberg mit folgenden Solopartien: “Blonde” in Mozarts “Entführung aus dem Serail” (2018, “Adina” in Donizettis “Lélisir d´amore” (2017), “Ännchen” in Webers “Der Freischütz” (2016), “Grisostomo” in Telemanns “Don Quichotte”, “Annina” in Verdis “La Traviata”

- an der Deutschen Oper am Rhein in “Die Schneekönigin” von M.F. Lange, “Papagena” in Mozarts “Zauberflöte”, “Despina” in Mozarts “Cosi fan tutte”, “Sour Docina” in Puccinis “Suor Angelica”, “Alice” in Rossinis “Le Compte Ory”, “Emma Jones” in Weills “Street Scene”, “Oberto” in Händels “Alcina”

Die Sopranistin weist bereits große Erfolge mit zahlreichen solistischen Auftritten in Bereich Oper und Konzert auf. Neben ihren regelmäßigen Bühnenauftritten unterrichtet sie an der Musikschule Niederkassel Gesangscoching für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Bei unserer Kooperation mit dem Städt. Comenius Gymnasium Oberkassel unterstützt sie mit ihrer professionellen Stimmbildung den stetig wachsenden Jugendchor des Chorleiters und Dirigenten Mathias Staut. Ihre Arbeit reicht stilistisch von der klassischen Gesangsliteratur bis hin zur aktuellen U-Musik.